Entstehung des neues Gerätehauses

Der Neubau eines Gerätehauses in Mitterland beschäftigte die Kameraden schon seit langem, insbesondere waren die eingeschränkten Platzverhältnisse im alten Feuerwehrhaus (Baujahr 1950) und vor allem der desolate Bauzustand des Gebäudes maßgebend für die Entscheidung, ein neues Gerätehaus zu errichten.

22. Februar 1994

Positive Abstimmung in der Gemeinderatssitzung für den Grundkauf.

30. Juni 1994

Der Gemeinderat beschließt unter Vorgabe bestimmter Bedingungen (Finanzrahmen, Berücksichtigung Sportverein, Trafostation) die Realisierung des Projektes.

24. Oktober 1994

Baubeginn durch die Firma Werner Gruber. Baumeister Gruber hat alle Arbeiten bis einschl. der ersten Decke ausgeführt. Aufmauern und Dachstuhl wurden in Eigenleistung gemeinsam mit dem Sportverein ausgeführt.

3. Dezember 1994

Dachgleiche und Firstfeier.

1995/1996

Bauphase; die Bauausführung erfolgte nahezu ausschließlich in Eigenleistung, gemeinsam mit den Mitgliedern des Sportvereins.

31. August 1996

Provisorische Inbetriebnahme der Fahrzeughalle; Übersiedlung von Gerät und Fahrzeug in das neue Gerätehaus.

20. Juli 1997

Einweihung des Gerätehauses durch GR Pfarrer Michael Wieser, welches d. Eigenmittel  von € 39.000,-- aus der Kameradschaftskassa der FF Mitterland mitfinanziert wurde.